Fussball

Probier doch mal Fußball!

Interesse an Schnuppertraining für die Kleinen?
Gleich hier informieren:
Nachwuchs gesucht




Beim Sportclub Hörstel 1921 e. V. gibt es seit Mai 2007 eine Inklusionsfußballmannschaft, in der Kinder und junge Erwachsene mit und ohne Behinderung zusammen Fußball spielen. Unser Ziel ist es, das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung zu verbessern. Wir fördern die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Vereinsleben und dadurch auch die eigene Persönlichkeit unserer Spielerinnen und Spieler mit Behinderung. Mittlerweile ist die Mannschaft auf rund 39 Personen im Alter zwischen 8 und 25 Jahren angestiegen. Uns Trainerinnen und Trainern ist es wichtig, dass die Kinder und die jungen Erwachsenen vor allem Spaß an der Sache haben. Durch die Inklusionsmannschaft geben wir unseren Spielerinnen und Spielern mit Behinderung eine Plattform sich fußballerisch zu betätigen. Bei unserem Training steht nicht der Leistungsgedanke, sondern der Spaß am Fußball im Vordergrund. Die spielerischen Fähigkeiten des einzelnen sind für uns nachrangig. Primär zählt der Mannschaftsgedanke:

„Jeder spielt so gut er kann. Wir helfen uns gegenseitig“. 


Die Mannschaft nimmt an der Inklusionsturnierserie des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen e.V. (FLVW) teil und veranstaltet auch selber im Rahmen dieser Turnierserie ein Fußballturnier für Menschen mit und ohne Behinderung. Neben unserem zweitägigen Trainingscamp bieten wir auch eine einwöchige Inklusionsfußballschule in den Herbstferien an. Durch diese Inklusionsmaßnahmen soll eine Brücke zwischen behinderten und nicht behinderten Fußballspielerinnen und Fußballspielern im Sinne der Inklusion geschlagen werden. An der erstmalig im Jahr 2016 durchgeführten Fußballschule haben neben der Inklusionsmannschaft des SC Hörstel auch interessierte Kinder und Jugendliche ohne Behinderung teilgenommen. In den Jahren 2017 und 2018 haben sich erfreulicherweise die Anmeldezahlen zu unserer „Inklusionsfußballschule“ von Menschen ohne Behinderung noch gesteigert, so dass wir hier eine positive Entwicklung in Richtung Inklusion unserer behinderten Spielerinnen und Spieler sehen.
Die von uns durchgeführte Fußballschule in dieser Form ist einmalig im Kreis Steinfurt. Mit diesem Projekt sind wir auf sehr positive Resonanz gestoßen. Die Durchführung erfolgt durch die Trainerinnen und Trainer der Inklusionsfußballmannschaft und wurde durch die „Aktion Mensch“, die Herbert-Grünewald-Stiftung der Bayer AG und dem FLVW unterstützt. Die Inklusionstrainerinnen und Inklusionstrainer nehmen regelmäßig an den Schulungen des FLVW und dem Projekt INDUS Emsland zum Thema Inklusionssport teil. 

Für unsere Spielerinnen und Spieler haben wir im Jahr 2018 eine Ausbildung von Menschen mit und ohne Behinderung zu „Young Coaches Inklusion“ entwickelt. Die Ausbildung wird durch das Trainerteam der Inklusionsmannschaft und externe Dozenten durchgeführt. Unterstützt werden wir durch die „Aktion Mensch“. Durch die Ausbildung zum „Young Coach Inklusion“ haben Menschen mit Behinderung die Möglichkeit sich in verantwortungsvoller Tätigkeit in den Verein einzubringen. Die Ausbildung ist im Oktober 2018 gestartet und dauert bis zum Mai 2019. Im April 2019 hat der SC Hörstel für diese Ausbildung den "FLVW-Zukunftspreis 2018 (2.Preisträger)" erhalten.

Für sein Engagement im Bereich der Inklusion wurde der SC Hörstel im Jahr 2014 mit der Sepp-Herberger-Urkunde des Deutschen Fußballbundes ausgezeichnet.

Sepp Herberger Urkunde

Vom Kreis Steinfurt und dem Kreissportbund Steinfurt haben wir im Jahr 2017 für unsere Inklusionsprojekte den Kinder- und Jugendsportpreis und im Jahr 2018 für unser Projekt „Young Coaches Inklusion“ den erstmalig ausgelobten „Sonderpreis Inklusion“ erhalten.

Kinder und Jugendpreis 2017 Inklusin 12 2018

 

 

Im März 2018 wurde das Trainerteam der Inklusionsmannschaft mit dem Bürgerpreis der Stadt Hörstel ausgezeichnet.

Der SC Hörstel ist Gründungsmitglied der Arbeitsgruppe des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen e.V. zum Thema Inklusion und ist auch Inklusionspartnerverein des FLVW.

inklusions schild

Die Inklusionsmannschaft nimmt am Projekt „Einfach Fußball“ der Bayer AG teil. Ziel von "Einfach Fußball" ist es, mehr Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen den Zugang zum Vereinsfußball und somit in den organisierten Sport zu ermöglichen. Dadurch soll eine Eingliederung in die Gesellschaft nachhaltig unterstützt werden. Das Projekt wird wissenschaftlich durch die Deutsche Sporthochschule Köln betreut. Jährlich nehmen wir am „Einfach Fußball Cup“ beim Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen teil. Mit dieser Turnierteilnahme ist der Besuch eines Bundesligaspieles in der BayArena verbunden.
Neben der reinen Trainingsarbeit sind wir Trainer bemüht für unsere behinderten Spielerinnen und Spieler auch fußballerische Aktivitäten außerhalb vom Training und von Turnieren zu organisieren. Fast alle unserer Spieler besuchen Förderschulen, die oft weit vom Heimatort entfernt sind. Hieraus ergibt sich, dass Schulfreundschaften meistens nicht in der Freizeit weitergelebt werden können. Freunde in der Nachbarschaft sind auch die Ausnahme, da aufgrund der Behinderung es schwer ist mit gleichalterigen nichtbehinderten Personen Freundschaften zu schließen oder auch nur Freizeitaktivitäten zu unternehmen. Die glücklichen Gesichter unserer Spielerinnen und Spieler bei Freizeitaktivitäten mit der Mannschaft sind für uns die antreibende Kraft uns weiter zu engagieren.

„Wir bringen Menschen mit und ohne Behinderung durch den Sport zusammen.“

Neben den oben bereits genannten Aktionen eines zweitägigen Trainingscamps, eines Inklusionsturnieres, einer Stadionfahrt, einer „Young Coach Inklusion“ Ausbildung und der einwöchigen Fußballschule für Menschen mit und ohne Behinderung haben wir in diesem Jahr erstmalig die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens durchgeführt. Hierfür haben zwei unserer Inklusionstrainerinnen an Lehrgängen für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens für Menschen mit Behinderung im Februar 2017 mit Erfolg teilgenommen.

Wir möchten gerne aus den Rückmeldungen, die wir zur Durchführung unserer Inklusionsangebote erhalten, weitere Projekte für die Zukunft entwickeln.

Das Training findet in der Sommersaison am Freitag von 16:30 bis 18:00 Uhr im Waldstadion in Hörstel und in der Wintersaison am Samstag von 10:00 bis 12:00 Uhr in der Ludgerus-Sporthalle in Hörstel statt.


Bei Interesse stehen die folgenden Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Ralf Stille 2015 Ralf Stille
0 59 71 - 32 07
Koordinator Inklusion Fussballkreis Tecklenburg

 

Trainerteam integrative 2016
Trainerteam Inklusionsmannschaft von links: Jochen Bockhöfer, Marcus Plagemann, Melanie Horstmann, Ralf Stille, Lisa Stille.

Inklussionsmannschaft April 2019
Inklusionsmannschaft SC Hörstel im April 2019

 

Berichte

 

Fotos

1Inklusion Fussballschule 2017

1IVZ Inklusion

1Weihnachtsfreier Inklusionsmannschaft 2017

1Freundschaftsspiel

1Action

1Inklusionsneujahr 2017

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.