Handball


Deutliche Steigerung in der 2. Halbzeit

Beim Spiel gegen die dritte Mannschaft von DJK Eintracht Coesfeld wollte die Mannschaft von Daniel Geers die ersten Punkte die ersten Punkte auswärts einfahren.

Doch der Start war alles andere als optimal. Zwar schafften es die Hörsteler Damen schnell mit 2:0 in Führung zu gehen, jedoch kam dann ein unerklärlicher Bruch ins Spiel. In der Abwehr wurde nur noch halbherzig gearbeitet und im Angriff die Bälle teils fahrlässig weggeworfen. So schaffte Coesfeld es das Spiel zu drehen und ging zwischenzeitlich mit 7:3 in Führung.

Erst eine Umstellung der Abwehr brachte wieder Sicherheit ins Spiel der Hörstlerinnen und stellte den Gegner im Angriff vor etlichen Problemen. Durch einfache Ballgewinne in der Abwehr und deutlich besser ausgespielte Angriffe konnte der Rückstand aufgeholt werden und es ging mit einem 9:9 in die Halbzeitpause.

Auch nach der Pause fand der Coesfelder Angriff keine Mittel gegen die sehr gute Abwehr und wenn mal ein Loch in der Deckung gefunden wurde, waren die beiden Torhüterinnen zur Stelle, welche ebenfalls eine sehr starke Leistung an diesem Tag zeigten.

Durch einfache Tempogegenstoßtore konnte man sich nun kontinuierlich absetzen. Beim Stand von 13:16 gelang es den Hörsteler Damen 7 Tore in Folge zu erzielen und das Spiel war entschieden. So stand am Ende mit 14:23 ein völlig verdienter Sieg zu Buche.

Tore:

Svenja Messmann 3

Lisa Lehmeier 2

Lena Schrameyer 1

Nadine Quindt 4

Jana Gwodsz 7

Lisa-Marie Egelkamp 4

Melanie Bruns 1

Maren Niemeyer 1

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.