Handball


Hörstels Damen kamen in Stadtlohn bei der 13:16 Niederlage schlecht ins Spiel

Am Samstag fand endlich das lang erwartete Spitzenspiel des SC Hörstel und des SUS Stadtlohn statt. In der sehr gut besuchten Stadtlohner Halle begann das Spiel um 17:15. An dieser Stelle von der gesamten Hörsteler Damenmannschaft ein großes Dankeschön für die, die den weiten Weg auf sich genommen haben um uns in Stadtlohn zu unterstützen.  Das Spiel begann für Hörstel leider alles andere als gut, nach einem Time out und einem 1:6 Rückstand begann aber langsam die Aufholjagt. Bis zur Halbzeit konnte der SCH auf 6:9 aufschließen. In der Pause wurden dann noch ein paar Umstellungen vorgenommen und dann starten die Damen sehr gut in zweite Halbzeit. Die Abwehr stand besser, vorne konnte man die Bälle jetzt auch im Tor unterbringen. Beim Stand von 11:13 gab es dann die Chance bis auf ein Tor an Stadtlohn ran zu kommen, aber leider konnte der 7 Meter nicht ins Netz gesetzt werden. Aber Hörstel kämpfte bis zum Schluss um wenigstens einen Punkt retten zu können, leider ging das Spiel aber mit 13:16 an Stadtlohn.

Heute war leider nicht unser bester Tag, viele Bälle die an den Pfosten gingen oder vom gegnerischen Torwart gehalten wurden, dennoch muss man sagen, dass die Mannschaft einen tollen Teamgeist hat und bis zum Schluss gekämpft hat.  Jetzt ist das Augenmerk auf den nächsten Sonntag gerichtet, dort erwarten wir den TV Dülmen in der Harkenberghalle.

Lehmeier (7), Egelkamp (3), Schonhauer, Osterbrink, Bruns (1), Reuter (1), Gwosdz, Messmann (1), Schrameyer,  Rosenboom, Schöpker

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.