Volleyball


Hörstel/Esch muss weiter zittern

Die Bezirksklasse-Volleyballerinnen der SG VC Hörstel/Esch müssen weiterhin um den Klassenerhalt zittern. Das Kellerduell gegen den direkten Konkurrenten USC Münster IV ging mit 1:3 verloren. Der Gastgeberinnen spielten zunächst druckvoll und variabel im Angriff, standen gut in Block und Feldabwehr. 10:3 und 16:7 hieß es für die SG, als der USC zur Aufholjagd blies. Der Satzgewinn gehörte mit 25:19 aber dem Gastgeber. Im zweiten Durchgang war die SG bis zum 10:10 gleichwertig, zeigte dann aber Nerven und verschlug in diesem Satz acht Angaben. Beim 13:25-Satzverlust war auch eine schlechte Blocksicherung unübersehbar.

SG-Trainer Manfred Niestegge versuchte es im dritten Satz mit Spielerinnenwechsel. Er ließ Annika Gottwald und Marie Theres Recker über die Mittelposition angreifen. Bis zum 21:21 konnte sich keine Mannschaft absetzen, aber in der Endphase verschlug der Gastgeber zwei Angaben und musste den Satz mit 23:25 abgeben.

Im vierten Satz lag Hörstel/Esch schnell mit 2:12 zurück. Angetrieben von einer vorbildlich kämpfenden Saskia Veit und den begeisterten Zuschauern setzte die SG aber zum Spurt an und hatte den USC beim Stande von 13:13 eingeholt. Die SG führte sogar 18:14. 21:21 hieß es in der Crunchtime, als dem Gastgeber anschließend kein Punkt mehr gelang.


Ibbenbürener Volkszeitung, 05.04.2022
Josef Gaida (Autor)
© ivz.medien GmbH & Co. KG
alle Rechte vorbehalten 

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.