Volleyball


Nur grundsätzliche Fragen geklärt

In diesen Tagen beginnen viele Sätze mit dem Wort „eigentlich“ – Sie wissen schon: Corona. Im Falle des 100. Geburtstag des SC Hörstel kann man dieses Wort getrost weglassen, denn an dem Umstand, dass der SC 1921 gegründet wurde, führt nun mal kein Weg vorbei. Also kein „eigentlich“. Wie aber dieses Jubiläum gefeiert wird, das steht aktuell noch in den Sternen.

Immerhin hatte man beim SC Zeit, sich auf so ein Szenario vorzubereiten. Corona beschäftigt die Welt ja schon etwas länger. Wie man angesichts dessen überhaupt planen kann? „Wir hatten bis März 2020 nur grundsätzliche Fragen geklärt. Zum Glück waren wir noch nicht tief in Detailplanungen eingestiegen“, sagt der SC-Vorsitzende Jürgen Lücke. „Seit Dezember treffen wir uns online. Ab jetzt wird es regelmäßig diese Sitzungen geben.“ Und doch ist so eine Planung in Unsicherheit der Entwicklung irgendwie natürlich auch ein finanzielles Risiko. „Bislang wurden noch keine Verträge unterschrieben. Aufgrund der befriedigenden Finanzlage haben wir hier keinen Druck“, sagt Lücke. Mit Sponsoren und Unterstützern wolle man erst sprechen, wenn die Pläne spruchreif seien.

Aber was wäre, wenn ein klassischer 100. Geburtstag aufgrund der Corona-Lage nicht gefeiert werden kann? „Für den Fall, dass nur in Gruppen mit beschränkter Personenzahl gefeiert werden kann, sehen wir Möglichkeiten multi-visuelle Kommunikationsmedien einzusetzen“, sagt Lücke. „Dafür haben wir Fachkompetenz im Verein. Außerdem werden wir mit Fachfirmen aus dem Stadtgebiet Kontakt aufnehmen.“

Ein paar Ideen sind der Corona-Entwicklung aber schon zum Opfer gefallen. „Vom ursprünglichen Plan, Ende August im Bürgerpark mit Festzelt und Live-Band zu feiern, haben wir uns verabschiedet“, sagt Lücke. „Für Sportshows in Sporthallen sehen wir ebenfalls kaum Möglichkeiten.“ Um seinen Mitgliedern dennoch ein paar besondere Aktionen zu ermöglichen, sammele ein Arbeitskreis derzeit Ideen. „Am Festwochenende von Freitag, den 27. August bis Sonntag, den 29. August, sind ein Kommersabend, sportliche Aktivitäten und gesellige Veranstaltungen fest eingeplant“, sagt Lücke. Durch das großzügige Atrium haben wir auch bei ungünstigem Wetter räumliche Möglichkeiten.“

Und wann wäre der Punkt gekommen, dass die Feierlichkeiten großflächig abgesagt werden müssten? „Ein anhaltender bzw. ein neuer Lockdown würden alle Aktivitäten unmöglich machen“, sagt Lücke. „Anfang Juni sollte schon feststehen, was Ende August stattfinden kann.“ Für den Verein wäre die Möglichkeit, feiern zu können sicherlich schön, denn wahrscheinlich dürften sich viele SC-ler auf den runden Geburtstag freuen. „Wie groß die Vorfreude ist lässt sich nicht genau feststellen, weil ja kaum persönliche Kontakte stattfinden. Ich bin aber zuversichtlich, dass sich diese einstellt, so bald über das Jubiläum berichtet wird und die Pläne konkreter werden“ sagt Lücke. „Bedanken möchten wir uns bei allen Mitgliedern und Unterstützern, die uns die Treue gehalten haben. Wir hoffen, dass wir uns bald beim gemeinsamen Sport wieder treffen. Allerdings ist dafür weiterhin Selbstdisziplin und Solidarität von jedem Einzelnen gefordert.“

 


Ibbenbürener Volkszeitung, 13.01.2021
Henning Meyer-Veer (Autor)
© ivz.medien GmbH & Co. KG
alle Rechte vorbehalten 

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.