Outdoor


Den Sport-Club von 1921 e. V. im Rahmen des Breitensportes um ein Sportangebot zu bereichern, diesen Gedanken hatten die Sportkameraden und alten Fußballer Manfred Köster und Hannes Beyer.

(li. Manfred Köster u. re. Hannes Beyer)

Im Frisiersalon von Manfred Köster hatten sie am Donnerstag, 16.06.1988, diese Idee und verwirklichten sie auch umgehend. Der Geschäftsführer Hannes Beyer trug in der nächsten Sitzung des geschäftsführenden Vorstandes (Vorsitzender Albert Richter, II. Vorsitzender Hubert Schramm, Geschäftsführer Hannes Beyer und Schatzmeister Ferdi Sendes waren anwesend) den Wunsch zur Gründung der neuen Abteilung vor. Einstimmig wurde dem Betreiben dieser im Verein neuen Sportart zugestimmt.

Am Mittwoch, dem 22.06.1988, veröffentlichten die IVZ und die Westfälischen Nachrichten folgenden Artikel:

"Der Sport-Club Hörstel öffnet sich weiter dem Breitensport und bietet neuerdings auch für jedermann Rad-Wanderfahrten an. Am kommenden Sonntag wollen sich die ersten Interessenten, die über ein verkehrstüchtiges Fahrrad verfügen, zur ersten gemeinsamen Tour auf dem hiesigen Marktplatz einfinden. Gestartet wird pünktlich um 9.00 Uhr. Die Strecke führt bei angepasstem Tempo über ausgebaute Wirtschaftswege (ohne stärkere Steigerungen oder Gefälle) durch die Natur der heimatlichen Umgebung. Die Fahrt soll gegen 11.30 Uhr auf dem Marktplatz enden.

Die Verantwortlichen hoffen, dass die künftigen Wanderfahrten auf großes Interesse stoßen werden und wünschen den Teilnehmern an der ersten gemeinsamen Radtour Wohlgefallen am Sport in der Gemeinschaft. Die Sportkameraden Manfred Köster, Tel. 7502 und Hannes Beyer, Tel. 1525, geben gern Auskunft."

Manfred Köster verstarb leider am 27.11.2007 und wird im SC Hörstel sehr vermisst. Er war ein guter und zuverlässiger Vereinskamerad.

Resümierend kann am Saisonende 1992 festgestellt werden, dass an den 25 Sonntagen etwa 18 Radler/innen durchschnittlich an den Fahrradtouren teilnahmen. Alle Fahrten endeten des Sonntags mittlerweile um ca. 12.00 Uhr in Hörstel.

Treff zu einer vormittäglichen Radwanderung im September 1994

(von li.: Bernh. Kohle, Frau Hatke, Alfons Grothus, Otto Günther, Manfred Köster, Johannes Beyer, Ferdi Finke, Franz Schnetgöke, Bernhard Ibing, August Hagemann, Aloys Hatke, Anita Ibing, Hedwig Horstmann, Willi Ibing,
verdeckt: Frau Hagemann, Renate Beyer, Monika Grothus, Heinz Schnetgöke, Ingrid Schnetgöke, Willi Plagemann, Cäcilia Liedmeyer, Elli Kohle, Reinhildis Schnetgöke, Elisabeth Graw und Maria Plagemann)

Auf Wunsch etlicher Sportfreunde wurde am 1. August 1993 die erste Tagesfahrt unternommen. Für 25 Frauen und Männer führte bei herrlichem Wetter die Strecke bis Schmedehausen. Alle Teilnehmer/innen waren vollauf zufrieden und meinten "Das soll wiederholt und auf Dauer beibehalten werden." Fortan werden jährlich in den Zeiten Juni/Juli und September/Oktober Tagestouren sorgfältig geplant und durchgeführt.

Die Akten belegen, dass die Abteilung in den letzten Jahren erheblich an Zuspruch gewonnen hat. Vormittags nahmen an den Radwanderungen aus erheblich erweitertem Freundeskreis durchschnittlich 20 bis 25 Sportsfreunde teil. Für die ganztägigen Radtouren, die sorgfältig geplant und vorbereitet werden, haben sich bis zu 35 Radfahrer/innen entschieden und dieses Sportangebot angenommen.

Alle Radsportfreunde sind in unserer Abteilung herzlich willkommen.

 

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.