Handball


Am späten Samstagnachmittag war die 1. Damen beim Ibbenbürener SV 3 zu Gast. Das Hinspiel gegen den Ibb SV 3 wurde Anfang der Saison mit 26:21 gewonnen. Und nachdem wir am letzten Sonntag gegen Darup unnötig verloren hatten, wollten wir daran nicht anknüpfen.

Bis zur 22 Minute war die 1. Halbzeit relativ ausgeglichen. Keins der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Somit stand es nach einem Tor durch Svenja Messmann erst 6:5 für die Heimmannschaft. Die Abwehr der Hörstler Damen stand an diesem Abend richtig gut, sodass ISV 3 sich jedes Tor hart erarbeiten musste. Leider taten wir uns auch in diesem Spiel sehr schwer den Ball an der Torhüterin in Netz zu bekommen. ISV konnte seine Führung bis zur halbzeit noch auf 9:6 ausbauen.

In der Halbzeitpause forderte Lisa Lehmeier die Mannschaft zu mehr Konzentration im Torabschluss auf. 20 klare Torchancen die neben das Tor gingen, sollten dem Team zu denken geben.

Leider ging es in der 2. Halbzeit genauso los und weiter wie in der 1. Halbzeit. Das Hörstler Team stand in der Abwehr zwar richtig gut, traf aber das Tor des Gegner nicht. Auch in der 2. Halbzeit sind viele ganz klare Torchancen liegen geblieben.

Das Spiel wurde wieder unglücklich mit 21:18 verloren.
Am kommenden Sonnatg treten die Damen im nächsten Heimspiel gegen den VfL Ahaus an. Um nicht weiter in den Tabellenkeller zu rutschen müssen die Damen das Spiel für sich entscheiden. Ahaus steht nur 2 Plätze unter Hörstel.

ISV 3 - SC Hörstel
(9:6) 21:18

Tore: Messmann 6/2, Kröll 4, Egelkamp 3, Schrameyer 3/1, Ekkert 2/1

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.