Handball


Mit neuem Trainer und der richtigen Einstellung zum Sieg

Eine erfolgreiche Woche liegt hinter der 1. Damen des SC Hörstel.

Am Dienstag erfuhr die Mannschaft vor dem Training, dass die Öffentlichkeitsarbeit endlich Früchte getragen hat und nach langer Suche endlich ein Trainer gefunden war!

Markus Walther will sich der Herausforderung stellen und ist sofort beim Training eingestiegen. Trotz fehlender Saisonvorbereitung und dem berühmten Wurf ins kalte Wasser fand der neue Trainer bereits am Dienstag die richtigen und vor allem motivierenden Worte, um die Mannschaft für das Spiel gegen die Ibbenbürener SpvG 3 vorzubereiten.

Am Sonntag ging die 1. Damen nach den ersten beiden Niederlagen nicht als Favorit in dieses Heimspiel. Ziel war es, befreiter aufzuspielen und Kampfgeist zu zeigen, der in den vergangenen Spielen fehlte.

Diesen Kampfgeist konnte man der Mannschaft von der 1. Minute an anmerken. Schnell ging man mit 2:0 in Führung und konnte diese beim 10:6 in der 19. Minute auf 4 Tore erhöhen. Zwischenzeitlich konnte Lisa-Marie Egelkamp durch einen verwandelten 7-Meter die Führung sogar auf 13:7 ausbauen, ehe man Ibbenbüren zur Halbzeit noch mal auf 14:10 rankommen lies.

Die Ansage in der Halbzeit war ganz klar: Genau da weitermachen, wo man aufgehört hat!

Und auch das gelang den Damen in der 2. Halbzeit. So konnte sich die Mannschaft mit geschlossenem Teamgeist bereits in der 46. Minute auf 22:13 absetzen, obwohl man zwischenzeitlich sogar in der doppelten Unterzahl spielen musste.

Auch wenn die Kräfte am Ende etwas nachließen und Ibbenbüren immer weiter drängte und nochmal auf 4 Tore herankam, war der Sieg dank der richtigen Einstellung und vor allem dank der Unterstützung von der Bank, vom Trainer und vom Publikum niemals gefährdet.

SC Hörstel 1 – Ibbenbürener SpVg 3:
26:21 (14:10)

Tore: Egelkamp Lisa-Marie 10/3, Ekkert Anna 5/4, Kroell Anna 6, Osterbrink Denise 1, Schrameyer Jana 4/1

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.