Handball


Damen 1 : ISV III
16:17 (6:8)


Hörstel unterlag dem Gast aus Ibbenbüren am Ende knapp und hätte mehr aus der Partie machen müssen. Über 15 Minuten brauchten die Hörstelerinnen für ein zweites Tor, weil permanent nur die Torbegrenzung angeworfen wurde anstatt den Ball im Netz unterzubringen. Die ISV baute ihren Vorsprung somit kontinuierlich aus, bis Hörstel konzentrierter abschloss und kurz vor der Halbzeit beim 6:6 erstmals ausgleichen konnte. Die Partie war aber nur kurz ausgeglichen, anschließend übernahmen die Ibbenbürenerinnen wieder die Oberhand und nutzen eine erneute Schwächephase der Gastgeberinnen bis zu einem komfortablen 8:13 Vorsprung zu Mitte der zweiten Halbzeit.

Dann packte Hörstel sein Potential aus. Nach einigen präzisen Rückraumtreffern war die Mannschaft konzentriert und erkämpfte sich engagiert einen erneuten Ausgleich beim Spielstand von 14:14. Bis zu Abpfiff dann ein spannendes Spiel mit erneuerter Abschlussschwäche der Hörstelerinnen, die nach 60 Minuten keinen Punkt einfahren konnten.

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.