Handball


Am Sonntagnachmittag verlor die Damen 1 in der gut gefüllten grünen Halle in Hörstel-Riesenbeck das Relegationshinspiel für die Bezirksligaqualifikation 2017/18 gegen den Meister der Kreisliga Vorwärts Wettringen 3 mit 27:30 (Halbzeit 13:17). Weil die Harkenberghalle wegen eines Badminton Ranglistenturniers nicht zur Verfügung stand, musste die Damen 1 das wichtige Relegationshinspiel in der für sie ungewohnten grünen Halle durchführen. Das mag auch ein Grund gewesen sein, dass Hörstel nicht sofort ins Spiel fand, denn von Anfang an lief Hörstel einem Rückstand gegen gut eingestellte Wettringer hinterher, die sich besser mit der besonderen Situation eines Relegationsspiels zu recht fanden und nach ca. 12 min mit 5:8 in Führung lagen.

In den folgenden Minuten konnte sich Wettringen zwar nicht weiter absetzen, Hörstel kam aber auch nicht richtig näher heran. In der 20 min zog sich die Hörsteler Torfrau Sabrina Schöpker eine schwere Knieverletzung beim Abwehrversuch eines Tempogegenstoßes zu, wodurch es zu einer ca. 10 minütigen Unterbrechung des Spiels kam. Alle wünschen Sabrina an dieser Stelle beste Genesungswünsche und hoffen, dass sie bald wieder gesund auf der Platte stehen kann.

In den verbleibenden 10 min der ersten Halbzeit fand Hörstel, auch unter dem Eindruck der Verletzung, nicht wesentlich besser ins Spiel, so dass Wettingen mit einer 13:17 Führung in die Halbzeitpause ging.

Zu Beginn der 2ten Halbzeit blieb Wettringen bestimmend und baute den Vorsprung zum 18:23 aus, weil die Abwehr der Wettringer kompakter stand und sie im Angriff dem besseren Zug zum Tor hatten. Mit der Unterstützung der Zuschauer legte Hörstel nun aber mehr und mehr die Nervosität ab und kam über die nun deutlich besser agierende Abwehr immer besser ins Spiel und holte Tor um Tor auf und konnte unter dem Jubel der Hörsteler Zuschauer in der 55 min zum 26:26 ausgleichen. Die Wende schien nun möglich, aber Wettringen fing sich, ging seinerseits mit 26:28 wieder in Führung und gewann über ein 27:28 schlussendlich verdient mit 27:30 das wichtige Relegationshinspiel und schaffte sich eine günstige Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Samstag um 18:00 Uhr in Wettringen.

Mit dieser Niederlage hat sich Damen 1 ihrerseits ein dickes Brett zum Bohren für das Rückspiel geschaffen, aber an Aufgaben kann man bekanntlich wachsen. Sollte die Damen 1 die Leistung der zweiten Halbzeit im Rückspiel über 60 min zeigen, dann ist auch in Wettringen ein Sieg möglich, der nun unweigerlich erforderlich ist um auch im nächsten Jahr in der Bezirksliga spielen zu können. Alle Handballer und weitere Interessierte sind aufgefordert, die Damen 1 bei dieser wichtigen Herausforderung am Samstag den 20.05.2017 um 18:00 Uhr in Wettringen zu unterstützen.

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.