Handball


Eine ganz bittere Niederlage erlitt die Damen 1 am Sonntagnachmittag in der Harkenberghalle gegen Vorwärts Gronau 1 mit 18:25 (Halbzeit 9:15) gegen einen der direkten Kontrahenten um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Nur in den ersten 10 min bis zum 4:5 konnte Hörstel das Spiel einigermaßen offen gestalten. Anschließend kamen die hochmotivierten Gronauerinnen immer besser ins Spiel und konnten sich über ein 4:8 in der 16 min bis zum 6:12 in der 20 min, an diesem Tag schon fast vorentscheidend absetzten.

Diesen Vorsprung konnte Hörstel bis zum Halbzeitstand von 9:15 nicht mehr verringern. Nach der Pause versuchte Hörstel die Wende einzuleiten und verkürzte bis zur 32 min auf 11:15 und es schien kurzzeitig die Wende möglich zu sein, aber es blieb an diesem Nachmittag nur ein kurzes Strohfeuer. In den folgenden 14 min verkrampfte Hörstel zunehmend und geriet bis zur 46 min aussichtlos mit 11:21 in Rückstand.

Erst als das Spiel endgültig verloren war, löste sich die Verkrampfung und man konnte den Rückstand bis zum Endstand von 18:25, etwas erträglicher gestalten. Entscheidend an diesem Tag war, dass Gronau von Anfang an eindeutig besser mit der Drucksituation des vorentscheidenden Spiels umgehen konnte. Das zeigt sich u. a. in folgenden Zahlen: Gronau verwandelte 7 von 8 Siebenmetern, erhielt 6 x 2 min Strafen. Hörstel verwarf 5 von 9 Siebenmetern und musste "nur" 2 x 2 min Strafen hinnehmen.

Für die Damen 1 gilt es jetzt, dieses Spiel so schnell wie möglich abzuhaken, den Kopf hochzunehmen die kommenden Trainingseinheiten zu nutzen und jetzt erst recht am 07.05.2017 im letzten Spiel den Klassenerhalt zu sichern. Die Hörsteler Handballfans werden die Damen 1 an diesem Tag zahlreich und nach Kräften dabei unterstützen, um im Anschluss gemeinsam mit Ihnen den Klassenerhalt zu feiern!

Torschützen: Hagemann, Kim Sofia 7/4; Egelkamp 4; Quint 2; Lehmeier 2; Tumbrink 1; Reuter 1; Niermann 1

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.