Fussball

Probier doch mal Fußball!

Interesse an Schnuppertraining für die Kleinen?
Gleich hier informieren:
Nachwuchs gesucht



In der Harkenberghalle in Hörstel gab es ein Spendenturnier zur Förderung der Krebskrankenhilfe. Acht Mannschaften schafften es in zehnminütigen, teils hart umkämpften, doch sehr fairen Partien, das Publikum für sich zu begeistern.

Die Idee dieser Förderhilfe kam von Thomas Januschak, einer der Trainer der B-Jugend-Mannschaft. Als sich ihm die Möglichkeit bot, ein Turnier in der Harkenberghalle in Hörstel zu veranstalten, sah Thomas gerade ein Plakat von Lukas Podolski, auf dem dieser sich für krebskranke Kinder einsetzt. So kam Thomas die Idee, ein Spendenturnier ins Leben zu rufen. Obwohl nur fünf Wochen Zeit vorhanden waren, schaffte es die B-Jugendmannschaft, mehrere Sponsoren für den guten Zweck zu finden. Ob es im nächsten Jahr wieder ein solches Turnier geben wird, ist noch nicht sicher, aber Thomas wird alles versuchen, um eine Fortsetzung des Turniers zu veranstalten und vielleicht sogar noch einen höheren Betrag zu erreichen.

Das Turnier war ein voller Erfolg. Neben den spannenden Partien in der Halle wurden 780 Euro für den guten Zweck gesammelt. Der Betrag wurde durch den Trainer auf 800 Euro aufgerundet. Dabei möchte sich die Mannschaft bei allen Firmen und Sportgeschäften für die Unterstützung bedanken. Doch auch die Mannschaft selbst war aktiv.

spendenturnier
Die B-Jugend Mannschaft des SC Hörstel ist stolz auf das Ergebnis des Turniers: Sie sammelten insgesamt 800 Euro für krebskranke Kinder.

So wurde eine Tombola veranstaltet, bei denen die Teilnehmer ein gefülltes Glas mit Kleingeld schätzen mussten. Der Erlös dieser Tombola sowie der Gewinn des Verzehrstandes wurden ebenfalls gespendet. Im oberen Teil der Halle sorgte das Fuuza-Team (www.fuuza.de) mit einem weiteren Schätzspiel für Stimmung, wobei die Spieler tolle Gewinne machen konnten.

Die Teilnehmer des Turniers waren die B-Jugendmannschaften SC Hörstel I, SC Hörstel II, SG Brochterbeck/Dörenthe, Schwarz-Weiß Esch, DJK Arminia Ibbenbüren, SF Gellendorf, welche kurzfristig zwei Mannschaften stellten. Schon in den Gruppenphasen boten die Spieler den Zuschauern spannende Spiele mit vielen knappen Ergebnissen, Chancen und sehr schönen Toren. Die Spannung stieg weiter an, als die ersten Mannschaften das Halbfinale bestritten.

Im Finale standen sich DJK Arminia Ibbenbüren und SC Hörstel II gegenüber. Der Gastgeber konnte nicht an seine vorherigen Leistungen anknüpfen und so sicherte der Turnierfavorit Arminia Ibbenbüren sich mit einem eindeutigen 7:0 den 1. Platz. Den 2. Platz belegte SC Hörstel II, den 3. Platz SC Hörstel I und den 4. Platz belegte die SG Brochterbeck-Dörenthe.


Der Originalbericht befindet sich auf der Homepage von IVZ-Online

 

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.