Fussball

Probier doch mal Fußball!

Interesse an Schnuppertraining für die Kleinen?
Gleich hier informieren:
Nachwuchs gesucht



Nach einer durchwachsenen Saison-Vorbereitung mit 75%-iger Trainingsbeteiligung, bekamen es die A-Junioren zu Saisonbeginn direkt mit den Favoriten der Kreisliga-A zutun.

An den ersten drei Spieltagen war wenig zu holen, gegen spielstarke Teams aus Riesenbeck (0:5) und Hopsten (0:12) musste man sich ebenso geschlagen geben wie auch gegen Westerkappeln (0:5).

Gegen Lotte dann der erste Sieg. Am vierten Spieltag gastierte der „Regionalliga“-Nachwuchs in Hörstel. Während die Sportfreunde in der ersten Halbzeit mehr mit dem Schiri zu besprechen hatten als sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, nutzte Morteza Hoseini eine Unachtsamkeit aus und erzielte den Führungstreffer. Kurz vor der Halbzeit dezimierte sich Lotte durch eine rote Karte selber. In Halbzeit zwei spielte Hörstel nun auf den zweiten Treffer und wurde dafür belohn - in Person von Marco Hagemann. In der Folge wurden mehrere Konterchancen fahrlässig liegen gelassen. Statt das 3:0 zu erzielen, kam Lotte (mit 10 Mann) durch den Anschlusstreffer noch mal ran. Brachte am Ende dennoch nichts. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung hat sich die Hörsteler A-Jugend den ersten Dreier mehr als verdient.

Der Sieg gegen Lotte sollte genügend Selbstbewusstsein aufgebaut haben, um in Laggenbeck den spielerischen Aufwärtstrend zu bestätigen. Gegen den A-Liga-Aufsteiger und Tabellen-4. agierten die Hörsteler mit einer eher defensiven Spielausrichtung. Die Vorgaben an das Team wurden über 90 Spielminuten mehr als ordentlich umgesetzt. Die Leitwölfe Maximilian Veismann und Matthias Biermann haben Ihr Team über die gesamte Spielzeit angeführt und organisiert. Während es für die Laggenbecker wenig Raum zum Kombinieren gab, versuchten es die Hörsteler durch Konter.
Von den wenigen Schüssen auf das Gehäuse von Fabian Haking, war es einer in Halbzeit eins, der den Weg über die Linie fand. Doch eine Kombination auf der rechten Außenbahn und eine präzise Flanke von Marco Hagemann auf Morteza Hoseini reicht, um die nicht ganz stabile Laggenbecker Abwehr auszuspielen. Letzter köpft eiskalt zum 1:1 ein.
In Durchgang zwei erwischte Cheruskia Laggenbeck den besseren Start und ging in der 47. Minute dank eines 25-m Schusses und der schlecht stehenden Sonne (aus unserer Sicht) mit 2:1 in Führung. Dennoch verteidigten die Hörsteler weiter gut, ließen wenige Schüsse „auf´s Tor“ zu, zudem wurden die wenigen Konter in den zweiten 45 Minuten nun auch deutlich präziser und besser zu Ende gespielt, auch wenn ein bisschen Glück im Abschluss fehlte. Der entscheidende Treffer zum 3:1 gelang den Laggenbeckern dann etwa 10 Minuten vor dem Schlusspfiff, zu diesem Zeitpunkt war das Hörsteler Spiel bereits deutlich risikofreudiger ausgerichtet. In der Schlussoffensive kam der SC durch Matthias Biermann & Marco Hagemann noch einmal zum Torabschluss, fanden in des Gegners Keeper jedoch Ihren Meister. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen!

Nächste Gegner: 
19.10. Heimspiel gegen Eintracht Mettingen
22.10. Heimspiel gegen Falke Saerbeck

© 2018 - SC Hörstel 1921 e.V.Impressum | Datenschutz | Sponsoren

 
toplink

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.